Verdoppelung des Wortes "Herr"

Enrico Hollstein
epd-bild / Rainer Oettel

Warum gibt es in der Bibel (meist bei den Propheten) die Verdoppelung "Herr, Herr"? Im Internet finde ich dazu keine Erklärungen.

Freundlichst, Enrico.

Lieber Enrico,

das Wort „Herr“ im Alten Testament ist die Übersetzung des Hebräischen אֲדֹנָי (Adonaj). Es meint genau das: Herrscher, Gebieter. Es ist also ein Titel für Gott, wie es auch „König“ sein könnte oder „Ewiger“.

Nun taucht das Wort aber nicht nur als Gottestitel auf, sondern auch als Übertragung des Gottesnamens. Man erkennt den Unterschied zum in der Lutherbibel daran, dass der Titel „Herr“ geschrieben wird, der Name „HERR“, also mit vier Großbuchstaben. Der Grund dafür ist die Scheu, den Gottesnamen יְהוִה (JHWH) auszusprechen. Ab dem 3. Jahrhundert vor Christus wurde darum beim lauten Lesen der Bibel üblicherweise anstelle von JHWH Adonaj gelesen.

Schon die erste Übersetzung des Alten Testaments ins Griechische (die Septuaginta, zirka ab 250 vor Christus), hat den Gottesnamen JHWH mit κύριος (kyrios, Herr) übersetzt. Diese Tradition hat Luther in seiner Übersetzung weitergeführt.

Wenn nun zum Beispiel die Propheten Gott anreden, so tun sie das ab und zu mit dem Gottestitel und dem Gottesnamen: Adonaj JHWH. Da beides mit „Herr“ übersetzt wird, kommt es zu den Doppelungen. Hier übrigens eine Liste der entsprechenden Stellen. Sie können in der Liste gleich sehen, dass es meistens einmal Herr und einmal HERR in diesen Stellen hießt.

Diese Antwort soll aber nicht ohne eine kleine Bemerkung beendet werden. Die Wiedergabe des Gottesnamens mit HERR ist längst nicht die einzige Möglichkeit. „Herr“ ist nun einmal eindeutig männlich, und gibt darum Gott nicht so wieder, wie wir uns Gott vorstellen: Allumfassend, ewig, nicht auf menschliche Unterscheidungen beschränkt.

Übrigens: Meine Informationen zu solchen Themen hole ich mir meistens bei „Wibilex“, dem wissenschaftlichen Bibellexikon im Internet. Der Artikel, den ich hier verwendet habe, ist hier zu finden: Stichwort Herr / Adonaj / Kyrios.

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema

Mi., 28.12.2011 - 09:21
Lieber Gast, die Evangelisten selbst haben nichts „ausgeschmückt“. Weder bei Lukas noch…
So., 13.09.2020 - 20:20
Liebe Anita, das ist ja eine ziemlich belastende Situation, die Sie da schildern. Ich…
So., 19.01.2014 - 14:02
Liebe Bianka,   Ja, da kann ich weiterhelfen. Bibelstellen werden nicht nach…

Schlagworte