Vorsehung

gestellt von Fritz7 am 15. August 2011

In einem alten Unterhaltungsfilm ist mir die Frage eines (Film-)Pfarrers aufgefallen: "Glauben Sie nicht an die Vorsehung?"
Die Rede von der Vorsehung im Sinne von Schicksal ist mir bisher mehr aus Hitler- und anderen Nazi-Reden bekannt, aber christlich, aus dem seelsorgenden Mund eines Pfarrers? Wie geht das zusammen? Wie geht das mit personalem und individuell mitfühlendem Gott und (Entscheidungs-)-Freiheit (des Christenmenschen) zusammen?
Persönlich würd ich dem Pfarrer wahrscheinlich etwas verzögert auf seine Frage antworten: "Nein, ich glaube an Gott ... und das reicht mir." Aber das klärt natürlich nix ...

Fritz

 

Lieber Fritz,

ich verstehe deine Verwirrung. Dass die Vorsehung den Deutschen Hitler bescherte, war in der Tat ein häufig geäußerter Satz der nationalsozialistischen Propaganda. Im Munde eines (Fernseh-)Pfarrers ist das allerdings anders gemeint. Ich gehe hier davon aus, dass es sich bei dem Fernsehpfarrer um einen katholischen handelte. Der Grund: Für die katholische Kirche ist der Begriff der Vorsehung ungebrochen positiv besetzt. In der „Kathpedia“ heißt es zu dem Stichwort Vorsehung: „Die göttliche Vorsehung (lat. Divina providentia) ist die Fürsorge Gottes für seine Geschöpfe, um an ihnen und durch sie seinen Schöpfungs- und Heilsplan zu verwirklichen.
Der Satz des Fernsehpfarrers könnte also auch lauten: „Glauben Sie denn nicht an Gottes Fürsorge und seinen Heilsplan?“ Ob das ein seelsorglich guter Satz ist, sei dahingestellt. Er will das gegenüber aber einladen, sich auf Gottes großen Plan, der zum Heil führt, zu verlassen.

Protestantischeseits ist die Sache mit der Vorsehung nicht so einfach. Der Grund dafür ist, dass man sich im Protestantismus sehr mit einer Besonderheit der Vorsehung beschäftigt hat: Mit der Vorherbestimmung („Prädestination“). Nach diesem Konzept hat Gott das Schicksal aller Menschen bereits vor der Schöpfung vorherbestimmt. Es versteht sich, dass mir diesem Konzept eine Reihe von Problemen einhergeht. Ich möchte hier zwei Links empfehlen, in denen es um diese Fragen geht. Um es gleich vorweg zu sagen: Der Artikel Vorsehung in der Wikipedia taugt nicht viel, der zur Prädestination schon eher.

Also: zweimal chrismon und zwar aus der Rubrik „Religion für Einsteiger“ Gibt es Zufälle in der BIbel?
Und Göttliche Vorsehung - Hat Gott alles vorherbestimmt?

Herzlichen Gruß, Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
30.09.2013 - 14:28
Moralische Probleme Liebe Zweiflerin,   Sie haben in der Tat recht: Die Gebote sind dazu da, dass wir unser…
08.10.2016 - 11:07
Was soll ich glauben? Lieber Herr Hackler,   Ihre Feststellung ist vollkommen richtig, dass der Glaube…
17.02.2016 - 18:33
Warum sollte ich an Gott glauben? Foto: Pixabay/Pixoman Lieber Herr Niedermeier, eine kurze Frage, die Sie da stellen…

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.