Eine Frau lieben, die bereits ein Kind hat?

Cel
Vater Mutter Kind
© Getty Images/iStockphoto/simonkr

Hallo, ich habe mal eine Frage. 

Meine erste große Liebe und ich haben uns in der Jugend nach zwei Jahren Beziehung getrennt. Danach ist jeder für die nächsten 6 Jahre seinen eigenen Weg gegangen. Ich hatte in der Zwischenzeit einen neuen Freund und bin dadurch Mutter geworden. Er war uns gegenüber sehr gewalttätig und ich habe Ihn verlassen. Das ist nun fast 3 Jahre her. 

In den letzten Jahren haben sich von mir und meiner ersten Beziehung ständig die Wege gekreuzt. Diesmal ist es anders. Wir merken, dass wir starke Gefühle für einander haben. Ich habe Gott sei Dank meinen Glauben wiedergefunden und meine erste große Liebe ist auch sehr religiös. Er weiß aber nicht genau, ob er das mit uns zulassen kann, da ich sozusagen mit einem Kind, was nicht von ihm ist, zurückkomme. Er fragt sich, ob das eine Sünde wäre und ob man das überhaupt darf. Ich bin der Meinung, dass dadurch, dass mein Sohn ohne Vater aufwachsen muss (weil der Vater keinen Kontakt haben möchte) meine erste große Liebe sozusagen „Pluspunkte“ sammelt. Weil er ihm ja die Liebe und die Verantwortung schenkt, die eigentlich der Vater meines Sohnes geben sollte. Jetzt ist die Frage, würde er damit eine Sünde begehen? 

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Liebe Cel,

wie schön, dass Sie und ihre erste große Liebe einander wieder lieben! Wie schade, dass Sie in der Zwischenzeit an jemanden geraten sind, der gewalttätig zu Ihnen und Ihrem Kind war! 

Die Frage, ob Sie beide und Ihr Sohn eine Familie sein können, ist keine, die durch den christlichen Glauben entschieden werden sollte. Ich will das kurz erläutern.

Familien sind in der Bibel alle Gemeinschaften, in denen Erwachsene und Kinder miteinander leben. Dabei spielt es keine Rolle, wo die Kinder herkommen. Man soll sich zwar nicht leichtfertig scheiden lassen, aber wenn Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihres Kindes bedroht waren, ist das ein sehr guter Grund, die Partnerschaft zu beenden. Anders ausgedrückt: Mit einer Frau eine Partnerschaft einzugehen, die bereits ein Kind hat, ist absolut keine Sünde.

Darum sollte Ihre erste große Liebe sich nicht fragen, ob er diese Partnerschaft mit ihnen führen darf, sondern ob er es will. Sie schreiben, dass sich vieles verändert hat, seit Sie beide zum ersten Mal zusammen waren. Ein ganz wichtiger Punkt dieser Veränderung ist Ihr Sohn. Der gehört jetzt zu Ihnen. Wenn Ihr Freund ihm Liebe schenkt und wirklich Verantwortung übernehmen will, wie Sie schreiben, dann soll er das gerne tun. Wo das geschieht, freut sich Gott, da bin ich sicher. 

Alles Gute für Sie!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema

Liebe Desi, herzlichen Dank für Ihre Frage. Nein, ich würde nicht davon abraten. Liebe…
Liebe Sabrina,    ich kann Ihre Bedenken sehr gut nachvollziehen und verstehe…
Lieber Fragesteller, herzlichen Dank für Ihre interessante Frage! Für meine Antwort…