Ist Selbstbefriedigung Sünde ?

gestellt von Unbekannt am 5. Mai 2016

Guten Tag Herr Muchlinsky,

Ist es generell eins Sünde sich selbst zu befriedigen bzw. wann wird Selbstbefreidigung zur Sünde? Wenn man dabei an eine Person denkt, die man begehrt oder sich eine Person vorstellt, die man sich ausdenkt? Darf man es ohne sich jemanden vorzustellen (was meiner Meinung nach schwierig ist)? Darf man sich eine Person vorstellen, in die man verliebt ist? Ich danke im Voraus für eine Antwort.

Liebe/r Unbekannt,

Nein, Selbstbefriedigung ist keine Sünde. Sünde ist ein religiöser Begriff und bedeutet, dass man sich absichtlich von Gott entfernt. Das tut man sicherlich nicht, weil man sich selbst berührt. Ich habe diese Frage auch schon einmal etwas ausführlicher beantwortet. Bitte schauen Sie hier einmal nach.

Herzliche Grüße!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
06.07.2017 - 23:51
Gesunde Haltung zum Job Lieber Peter,   Sie haben schon ein großes Stück auf Ihrem Weg zurückgelegt. Wer es…
14.06.2015 - 02:52
ev. Grundsätze ohne Glaube an Gott?! | Religionsuntericht nur fürs Abitur?! Liebe Marie, Danke dafür, dass Du all hier Deine Gedanken und Überlegungen geteilt hast.…
19.07.2016 - 17:47
Sexueller Mißbrauch in der Ehe Liebe M.H., lieber M.H., die Evangelische Kirche bietet Hilfe über die Diakoniestellen an…
Schlagworte

Kommentare

Sehr geehrter Herr Pfarrer Muchlinski,
bin gar nicht in der evgl. Kirche, aber ich mein´s jetzt ernst mit Gott. Bin so "ergriffen" irgendwie. Möchte Ihm näherkommen, will "in der Leitung bleiben", Ihn nahe herankommen lassen. Und da sind diese Störungen in der Leitung, von denen ich annahm, dass sie Sünden sind, die mich von Ihm wieder entfernen.
Nun bin ich sehr erleichtert, die Sache hat mich schon sehr bedrückt. Bin froh über Ihre Antworten zum Thema und dankbar bin ich auch dafür. Ich sag´s Ihm.
Adieu, ich wünsche Ihnen gutes Gelingen bei allem Tun.

Sünde ist ein religiöser Begriff und bedeutet, dass man sich absichtlich von Gott entfernt.
Ach wie ich mich freue, ich bin ein sündiger Mensch, weil ich mich absichtlich von Gott entferne.
Also alle Vergewaltiger, Mörder, Totschläger und andere
Individuen, solange sie an einen Gott glauben, sind keine Sünder? Merkwürdiges Christentum. Nein, danke!

Jeder Mensch ist Sünder und sündigt tagtäglich, auch wenn es uns gar nicht bewusst ist! Solange wir aber zu Gott kommen und uns zu unserer Sünde bekennen und ihn daher um Vergebung bitten, sind dir deine Sünden vergeben. Wenn du aber bewusst mit der Sünde lebst, so trennst du dich von Gott!

Neuen Kommentar schreiben