Regeln für Trauerkleidung?

gestellt von Ela am 17. Mai 2018

Hallo,
Wie lange trägt man Trauerkleidung wenn der Vater verstorben ist.

Liebe Ela,

vielen Dank für Ihre sehr menschliche Frage! Eine genaue Regel für das Tragen von Trauerkleidung gibt es in unseren Breiten nicht. Es gibt und gab allerdings verschiedene Bräuche. Der Ausdruck von Trauer ist nichts ausschließlich Christliches, sondern findet sich in anderen Religionen ebenso wie unter Menschen, die sich nicht als religiös bezeichnen. Für Raum und Zeit des Alten Testaments finden wir den Trauerbrauch, sich Kleider vom Leibe zu reißen und sie zu zerreißen. Das Trauergewand in Westeuropa hat sich, in Anlehnung an ein besonderes Gewand für das Abendmahl, die Taufe, Patenschaft und Hochzeit entwickelt. Man "kennzeichnet den Trauerstand" mit Kleidung. Dies geschieht dann oft phasenhaft abklingend von Schwarz zu Blau und regional ist weiß (slawische Länder) die Trauerfarbe.  

Sie merken schon, dass es ganz unterschiedliche und individuelle Bräuche für das Tragen von Trauerkleidung gibt. Regional ist nicht nur die Farbe sehr verschieden, sondern auch die Dauer des Tragens. Teilweise gibt es auch Unterschiede, die sich aus dem Verwandt- oder Bekanntschaftsgrad der verstorbenen Person ergeben. Ich habe mich ein bisschen in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis umgehört und dabei fiel mehrfach die Zahl von 12 Monaten. Regional ist es in meinen befragten Kreisen also üblich, ein Jahr lang schwarze Trauerkleidung zu tragen, wenn der Vater verstorben ist. Gelesen habe ich aber auch von einer sechsmonatigen Periode. Auch diese Zeitangaben haben sich über die Jahrhunderte geändert. Im 18. Jahrhundert beispielsweise gab es in ein und derselben Region ganz andere Regeln und Bräuche als im 19. Jahrhundert am selben Ort.

Ich möchte Sie jedoch abschließend auf den mir wichtigsten Punkt in Ihrer Frage aufmerksam machen. Denn das Tragen von Trauerkleidung sollte unbedingt von Ihrem Herzen ausgehen. Das ist der Ort, an dem unsere Trauer entspringt. In unserem Innersten äußert sich die Trauer am meisten und wird am deutlichsten. Egal, was wir tragen, das Herz trauert auf seine individuelle Weise. Ich weiß nicht, wo Sie zu Hause sind, und was bei Ihnen regional üblich ist. Ich möchte Sie in jedem Fall motivieren, Trauerkleidung nach dem Tod des Vaters so lang zu tragen, wie Sie selbst es für angemessen erachten. Die Trauer wird sich ja mit dem Tragen von "normaler Kleidung" nicht in Luft auflösen, sondern das Herz wird die Trauer weitertragen. Deshalb: entscheiden Sie für sich selbst, wie lange Sie Trauerkleidung – als Symbol, als Tradition oder als Akt des Respektes – tragen möchten. Hören Sie auf das trauernde Herz.

Herzliche Grüße!

Pia Heu

Fragen zum Thema
02.11.2013 - 13:37
Sex vor der Ehe Lieber Max,   Sie stellen in Überschrift und Text Ihrer Frage zwei, aus meiner Sicht sehr…
21.06.2017 - 08:14
Antworten suchen Betreff: „antworten“ Bitte geben Sie hier Ihre Frage ein: „ich suche antworten“ Ihr Name…
17.11.2016 - 17:41
Verschiedenes zum Thema Keuschheit Liebe Frau Schulz, lassen Sie mich ihre Fragen einzeln beantworten: Warum müssen…

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.