Das Beten des Vater Unsers

Gefragt von Urmilsch

Sehr geehrter Herr Muchlinsky,

das Vater Unser beginnt mit den Worten: Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name........

Welcher Sinn steckt im kollektiven Vortragen dieser Zeilen, wenn dieser Name nicht eingefügt und somit geheiligt wird? Wird nicht vielmehr niemand geheiligt, wenn ich diesen Namen nicht benenne?

Liebe/lieber Urmilsch,

Jesus war ein frommer Jude, und darum hat er den Namen Gottes gerade dadurch geheiligt, dass er ihn wohl kannte, aber ihn nicht aussprach. Darum sagen wir bis heute zum Beispiel einfach "Vater".

Mit freundlichen Grüßen

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
01.10.2014 - 19:38
Heilt Gott heute noch? Liebe/r Unbekannte, Ich weiß nicht, an welcher Krankheit Sie leiden, aber es tut mir Leid…
28.05.2014 - 22:03
Gebet in Stresszeiten Liebe Sophia,   Stress ist wirklich eine hinterhältige Sache, denn er wirkt wie ein…
15.10.2013 - 13:08
Jemand gibt auf mich acht. Wer? Liebe Frau Siemund, Was für ein schönes Gefüh, das Sie da beschreiben: Sich behütet und…
Schlagworte

Kommentare

Ich persönlich fühle mich wohler, dass - wenn ich mit einem Gegenüber rede - ihn mit seinem Namen anrede. Gott hat seinen Namen in der Bibel genannt: JHWH (leider ist im Laufe der Jahrtausende die korrekte Aussprache verloren gegangen, sehr warhscheinlich wird JHWH als Ja(c)hweh ausgesprochen. Andere Ausprachen wie z.B. Jahuwah oder Jehova werden immer wieder diskutiert).

Die Entscheidung liegt aber - denke ich - bei jedem selbst, ob er Gott als "Jahweh" anspricht, oder unpersönlicher als "Vater" oder "Gott". Viel wichtiger ist es, dass Ihr Gebet aus vollstem Herzen an Gott gerichtet ist, dann kommt es auch an :-)

Gottes Segen