Mala

gestellt von Markus am 23. Dezember 2018

Hallo,
Ich möchte gerne fragen, ob es gegen die 10 Gebote verstößt, wenn ich als Christ eine buddhistische Mala verwende?

Lieber Markus,

 

grundsätzlich verstößt es nicht gegen die zehn Gebote, wenn Sie eine buddhistische Mala verwenden. Denn bei den zehn Geboten wird keine konkrete Gebetsanweisung, also keine Gebrauchs- und Handlungsanweisung für das Beten gegeben, als was jedoch eine Mala verstanden werden kann. Wichtig ist jedoch nicht allein die Verwendung einer Mala, sondern wie Sie die Verwendung verstehen. Sprechen Sie zum Beispiel zu den einzelnen Abschnitten, die im Buddhismus einzelnen Mantras zugeordnet werden, buddhistische Mantras oder ein christliches Gebet?

Solange Ihnen im Kopf und im Bewusstsein Ihres christlichen Glaubens klar ist, welcher Religion Sie sich zugehörig fühlen, stellt das meines Erachtens kein "Problem" oder keinen Verstoß dar. Ich verstehe es eher als interreligiöse Entdeckungsreise. 

Ihnen alles Gute,

Pia Heu

Fragen zum Thema
04.12.2018 - 10:51
Wochenbeginn Freitagabend 18 Uhr? Liebe Eva, ja und nein. Der Sonntag ist der erste Tag der Woche. Der Sabbat ist der…
16.08.2018 - 08:32
Amisch Lieber Herr Maier,   die Amish sind eine "christliche Gruppierung wiedertäuferischen…
20.09.2016 - 15:53
Ist die Einheitsübersetzung ökumenisch? Liebe Susanne,   tatsächlich erscheint im Dezember diesen Jahres – nur zwei Monate nach…
Schlagworte

Kommentare

Sehr geehrte Frau Heu,

Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort.

Ich möchte versuchen den Hintergrund und meine Beweggründe etwas näher zu erklären.

Ich befasse mich noch nicht so lange mit dem Glauben. Es ist aber so, dass ich mich, warum auch immer, von Kirchen angezogen fühle.
Und so gehe ich, egal in welcher Stadt ich bin in die Kirche. Ich zünde dann eine Kerze an und bete.

Da ich aber nur das Vaterunser kann suche ich eine Gebetshilfe. So dachte ich an einen Rosenkranz. Dieser ist aber wie ich finde sehr schwer zu beten und dauert sehr lange.
Außerdem bin ich evangelisch und nicht katholisch.
Deshalb suche ich eine Möglichkeit wirksam und effektiv zu beten.
So kam ich zum Jesusgebet/Herzensgebet.
Irgendwie habe ich aber das Bedürfnis zu zählen um mich zeitlich und vom Umfang her orientieren kann.

Am Buddhismus gefällt mir besonders die ständige Übung. Ich sehe im Buddhismus aber keine Religion.

Könnte ich als evangelist auch katholische Gebete sprechen und einen Rosenkranz verwenden?
Naja, eigentlich suche ich nur eine einfache Art zu beten........
Auch beim Jesusgebet gibt es viele unterschiedliche Anleitungen. Könnten Sie mich bitte auch hier einmal beraten?

Darf ich eigentlich auch in katholische Kirchen und Gottesdienste?

Mit freundlichen Grüßen

Markus

Haben Sie, lieber Markus, schon mal etwas von den "Perlen des Glaubens" gehört? Ich will hier keine Werbung machen, aber dieses Perlenband könnte eventuell, etwas für Sie sein. Auf dieser Internetseite finden Sie alles Wissenswerte dazu. Wenn Sie Lust haben, dann schauen Sie doch einfach mal rein.

https://www.perlen-des-glaubens.de

Neuen Kommentar schreiben