Adolf Stoecker

gestellt von Klaus Leesch am 23. Februar 2020

In historischen Quellen ( hier Fotounterschrift) steht vor dem Namen des Antisemitischen Hofpredigers Adolf Stoecker ein D. Stoecker.
Wofür steht dieses D. Stoecker war Hofprediger und Militärseelsorger und Politiker und Antisemit und Antisozialdemokrat (extrem).
Wofür steht D. Stoecker. (Er hieß richtig wohl Christian Adolf Stoecker)

Lieber Herr Leesch,

Die Abkürzung D. vor dem Namen stand im kirchlichen Zusammenhang für die Bezeichnung "Diakonus". Damit bezeichnete man Pfarrer in einer Gemeinde, die nicht die erste Pfarrstelle innehaben, sondern die zweite, dritte oder, wie in Adolf Stoekers Fall, die Stelle als "vierter Hof- und Domprediger" in Berlin. Wäre er erster Hofprediger gewesen, würde die Bildunterschrift vermutlich P. Stoecker lauten, eben P wie Pfarrer.

Adolf Stoecker war in der Tat ein Antisemit, der gern einen christlich-deutschen Gottesstaat errichtet hätte. Mehr finden Sie bei Wikipedia.

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
01.09.2011 - 19:44
Heilige und Selige Lieber Gast, in der evangelischen Kirche spielen die Heiligen die Rolle von besonders…
28.06.2019 - 10:29
Staatsfinanzierung der Kirche in Deutschland verboten? Lieber Samuel, um Ihre Frage zu beantworten ist die Prüfung der entsprechenden Rechtsnorm…
08.11.2018 - 22:22
1. Artikel des Nicänums - Bedeutung eines Glaubensbekenntnisses Liebe Fr. Kersch, vielen Dank für Ihre Frage zum Glaubensbekenntnis von Nicäa. Die…

Neuen Kommentar schreiben