Kann ich als verwitwete Katholikin nochmal kirchlich heiraten?

Gefragt von Annafried Schluster

Hallo liebe Katharina,
ich bin Witwe (kath.) , mein Partner evangelisch und geschieden. Wie sieht das dann mit dem Heiraten aus. Würde diese anerkannt werden, auch bei den Katholiken?
LG
Annafried

Liebe Annafried,

 

wie schön, dass Sie beide einander gefunden haben und darüber nachdenken sich ein Eheversprechen zu geben.

Im Katholizismus gilt die Einzigkeit und Unauflöslichkeit der Ehe als hohes Gut, aber es ist möglich nach dem Tod des Ehepartners nochmal kirchlich zu heiraten. Als Witwe gelten Sie für die Kirche als unverheiratet und können die Ehe mit Ihrem neuen Partner eingehen.

 

Was die Gestaltung ihrer Trauung angeht, haben Sie als gemischt-konfessionelles Paar die freie Entscheidung. Sowohl für die katholische als auch für die evangelische Kirche ist es Voraussetzung, dass mindestens ein Ehepartner der jeweiligen Konfession angehört. Sie können also entweder katholisch oder evangelisch getraut werden. Auch eine ökumenische Trauung mit Beteiligung beider Konfessionen ist möglich. Setzen Sie sich einfach mit den Verantwortlichen vor Ort in den Gemeinden in Verbindung.

 

Ich wünsche Ihnen beiden für Ihre gemeinsame Zukunft Gottes Segen.

 

Herzlich

 

Katharina

Fragen zum Thema
20.02.2017 - 17:16
Trauung anlässlich der Goldenen Hochzeit Liebe Frau Richter, ich freue mich, dass Ihre Eltern ihre Goldene Hochzeit auf diese…
19.11.2019 - 12:53
Kirchliche Trauung nach Konfessionswechsel Lieber Herr Giehl, wenn Sie tatsächlich die Konfession wechseln, können Sie sich…
07.01.2017 - 14:02
Wie heißt das bei der Trauung "Wer Einwände hat ..."? Lieber Herr Weise,   manchmal muss ich Antworten hier mit einem langen "Aaaalso …"…

Neuen Kommentar schreiben