Konfirmation

Gefragt von Jürgen lang

Ich hole alle 14 Tage meinen Sohn am Wochenende. Muß ich trotzdem mit ihm in die Kirche? Ich habe nur das Wochenende mit im und er wohnt 80 Kilometer entfernt.

Lieber Herr Lang,

Sie schreiben, dass Sie Ihren Sohn nur alle vierzehn Tage sehen und Zeit mit Ihm verbringen möchte. Diese Zeit ist für Sie wervoll und kostbar. Das ist verständlich. Sie fragen auch, ob Sie mit ihm in die Kirche müssen. Wenn Sie mit "Kirche" den Gottesdienst am Sonntag meinen, so möchte ich Ihnen dazu etwas ausfürlicher schreiben.

Christen leben Ihren Glauben unterschiedlich. Die einen gehen sonntags in den Gottesdienst, die anderen gehen zu einer Andacht oder einem Bibelkreis. Wieder andere helfen bei den Tafeln oder in diakonischen Einrichtungen. Und andere sind in einem Gemeindekirchenrat. Manche sind Pfarrer:innen, Diakon:innen oder arbeiten in kirchlichen Einrichtungen als Ärzt:innen, Pflegekräfte und Erzieher:innen. Kinder gehen in die Christenlehre, den Konfirmand:innenunterricht, die Junge Gemeinde. Andere singen im Chor.

Der Glaube drück sich also unterschiedlich aus.Wichtig ist jedoch eines: Glaube ist eine Beziehung zu Gott. Wie jede andere Beziehung auch lebt diese durch regelmäßigen Kontakt. Sie wird stark und fest. Für manch ist jedoch das Format des Gottesdienstes etwas, dass als Kommunikationsmittel schwer vorstellbar ist. Deshalb ist die Frage, ob es für Sie generell schwer vorstellbar ist mit Ihrem Sohn etwas zu unternehmen, was die Beziehung zu Gott stärkt oder ob es nur etwas anderes als Gottesdienst sein soll.

Wenn Ihr Sohn Konfirmand ist, so wird unter Umständen erwartet, dass er regelmäßig den Gottesdienst besucht. Dies ist in sofern nachvollziehbar, weil mit der Konfirmation auch die Zugehörigkeit der Kirche und die Möglichkeit zur Übernahme des Patenamtes einhergeht. Da ist es nachvollziehbar, dass ein Konfirmand sich im Gottesdienst zurechtfinden soll. Wenn Sie es sich vorstellen können und Sie Vertrauen zu der betreffenden Pfarrperson haben in deren Gottesdienste Sie gehen sollen, empfehle ich Ihnen, das Gespräch zu suchen.

Eines ist jedoch gewiss: Gott zwingt niemanden. Sie müssen auch nicht mit Ihm in den Gottesdienst oder die Kirche gehen. Wenn Ihr Sohn sich dies wünscht, dann sprechen Sie mit ihm.

Bleiben Sie behütet.

Es grüßt Sie,

Michaela Jecht

Fragen zum Thema
01.01.2021 - 22:23
Zum 3 mal kirlich heiraten Lieber Herr Wilhelm, es ist wundervoll, wenn Sie sich beide nach Scheidungen kennen und…
26.04.2021 - 23:50
Was kann ich tun, wenn meine Freundin sich trennt, weil sie nicht in einer unehelichen Beziehung leben möchte? Lieber Chris,   vielen Dank für Deine Frage. Wenn ich Deine Zeilen lese, ahne ich, wie…
09.09.2020 - 08:41
Kann ich einen Paten streichen oder hinzufügen lassen? Liebe Frau Göb, herzlichen Dank für Ihre Frage! Das kommt gelegentlich vor, dass…
Schlagworte