Warum ist der auferstandene Jesus nicht durch den Stein vor dem Grab gegangen?

Gefragt von Patrick
 Grab bei Nazareth in Israel

©Getty Images/iStockphoto/motimeiri

Sehr geehrter Herr Muchlinsky.
Warum war der Stein vom Grab Jesu weggerollt und wieso ist er nicht einfach durch den Stein hindurch gegangen, ebenso wie er den Jüngern im verschlossenen Haus erscheinen könnte, wo er ja offenbar auch durch Wände gehen könnte?
Über eine Antwort, oder auch Meinung, würde ich mich freuen.
LG Patrick

Lieber Patrick,

das ist eine wunderbare Frage! Mir ist das noch nie aufgefallen, dass es hier etwas gibt, das sich irgendwie widerspricht. In der Tat erzählt die Bibel davon, dass Jesus nach der Auferstehung seinen Jüngern in einem abgeschlossenen Raum plötzlich erscheint. Insofern hätte er auch so aus dem Grab kommen können.

Wenn wir in der Logik der Evangelien bleiben, würde ich sagen, es kam nicht darauf an, dass Jesus hinauskommen konnte, sondern es war vor allem wichtig, dass die Frauen am Ostermorgen in das Grab hineingehen konnten. So konnten sie sehen, dass es leer war. Wäre er nur anderen erschienen, hätte man Jesus für einen Geist halten können. So war klar, dass er tatsächlich auferstanden war.

Klingt das einleuchtend? Wenn nicht, freue ich mich über andere Erklärungen.

Herzlich

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
11.08.2019 - 23:35
Vulgata ursprünglicher als deutsche Übersetzungen? Liebe/r Kiri, Die Vulgata ist ebenso wie jede Deutsche Bibel eine Übersetzung. Sie ist…
08.01.2014 - 20:37
Wozu gibt es Jahreslosungen? Liebe Sonja, die Jahreslosungen sind mit den sogenannten Bibelleseplänen entstanden. Nach…
15.12.2018 - 22:33
Begriffsklärung - Perikope Liebe Irene, der Begriff "Perikope" kommt aus dem Griechischen und beschreibt das "…

Neuen Kommentar schreiben