Was tun, wenn der Pastor kein Christ ist?

chvalabohu
Pastor im Talar geht aus der Kirche
©Getty Images/iStockphoto/Pawel Kajak

Was kann/sollte ein Kirchengemeinderat tun, wenn ein neuer Pastor zugeteilt wird und man feststellt, dass dieser gar nicht gläubig ist?

Lieber/r chvalabohu,

es tut mir leid, dass Sie und Ihr neuer Pastor anscheinend nicht zusammenpassen. Gerade wenn eine Gemeinde das Gefühl hat, bei der Wahl der Pfarrperson kein ausreichendes Mitspracherecht gehabt zu haben, kann das bereits ein schlechter Start sein.

Sie schreiben, dass Sie festgestellt haben, dass Ihr Pastor nicht gläubig ist, sogar „kein Christ“. Ist es tatsächlich so, dass Ihr neuer Pastor sich nicht als Christ versteht? Dann wäre das tatsächlich ein Grund, das bei Ihrem Kirchenkreis oder Dekanat zu Gehör zu bringen.

Geht es aber lediglich darum, dass seine Frömmigkeit nicht dem entspricht, was sich der Kirchengemeinderat wünscht, so sollten Sie unbedingt zunächst das direkte Gespräch mit ihrem Pastor darüber suchen.

So viel aus der Ferne und ohne genauere Kenntnis Ihrer Sachlage.

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema

Sehr geehrter Herr Ulrich, in historischen Standesbüchern nach Familiengeschichte/n zu…
Liebe Frau Albert, ein „Pfarrer i.E.“ ist ein "Pfarrer im Entsendungsdienst“ Das…
Lieber Alexander,    herzlichen Dank für Deine Frage. Das Collarhemd ist ein…

Schlagworte