Braucht Gott Menschen im Himmel?

Federspiel Marco

Sehr geehrte Damen und Herren,

mich treibt gerade die Frage um, ob alle guten Menschen in den Himmel kommen, oder ob es auch laut der Bibel Jesus den Lazarus auf der Erde auferweckt hat. Er war doch der beste Freund Jesu gewesen, der sich bestimmt beschwert hätte, wenn er aus der himmlischen Stätte wieder zu Erde geholt worden wäre. Wie im übrigen auch die anderen von Jesus Auferweckten. Die Frage ist: kommen alle guten Menschen in den Himmel, oder könnte man von zwei verschiedenen Hoffnungen ausgehen?

Lieber Marco Federspiel,

ich glaube, dass wir viele sehr verschiedene Hoffnungen haben: ein Leben nach dem Tod, das Paradies, die leibliche Auferstehung, den Himmel, alle Lieben wiedersehen…

Und wir alle wissen nicht, wie das dann konkret aussehen soll. Und wir wissen auch nicht, was die genauen Voraussetzungen sind, um in den Himmel oder ins Paradies zu kommen.

Bin ich in Gottes Augen ein guter Mensch? Oder doch nicht? All das wissen wir nicht. Und vielleicht ist das auch ganz gut so.

Jesus hat immer wieder vom Reich Gottes gesprochen. Eine Zukunft bei Gott, die erst einmal allen Menschen offensteht. An manchen Stellen in der Bibel wird sehr deutlich beschrieben, dass am Ende aller Zeiten unser Tun bewertet wird („Wir alle müssen offenbar werden, vor dem Richterstuhl Christi. 2. Korinther 5,10). Aber das liegt dann allein bei Christus und bei Gott.

Ich glaube, wir sollten alles dafür tun, gut und gerecht miteinander umzugehen - aber nicht um dann als gute Menschen in den Himmel zu kommen, sondern weil Gott alle selig preist und glücklich nennt, die so leben (Markus 5,1–11). Ihnen verspricht er sein Himmelreich. Ich glaube, dass dieses Reich kein Ort, sondern ein anderer Zustand ist. Und dass es da kein „oben im Himmel“ und kein „unten auf der Erde“ mehr gibt.

Herzliche Grüße,

Ihr Peter Herrfurth

Fragen zum Thema

Lieber Joshua, das 2. Gebot (nach lutherischer und nach katholischer Zählung – für Juden…
Lieber Herr Gauß, das ist eine ein wenig knifflige Frage! Zum einen folgt Luthers…
Liebe Jessika,  jetzt versuche ich Dir ganz schnell zu antworten, weil das Ereignis…

Schlagworte