Freikirchen und EKD

gestellt von Gast am 1. November 2011

Evangelische Freikirchen

Hallo! Wenn man Mitglied in einer evangelischen Freikirche ist, führt man dann auch das Kürzel "ev."? Ist MAN dann auch Mitglied in der EKD oder wie verhält es sich mit Freikirchen? Freikirchen sind schließlich richtige Kirchen und keine Sekten. Vielen Dank im Voraus für die Antwort! 
 

Lieber Gast,

wer eine Freikirche angehört, ist in der Regel nicht kirchensteuerpflichtig. Das Kürzel EV, das auf der Lohnsteuerkarte erscheint, wenn man Mitglied einer landeskirchlich organisierten evangelischen Kirche angehört, entfällt also.

Einzelne Personen sind auch nicht Mitglieder der EKD, sondern ihre Landeskirchen sind Mitglied dort. Da die Freikirchen eben keine solchen Strukturen haben, sind sie auch nicht Mitglieder der EKD. Sie haben aber Recht: Freikirchen sind keine Sekten. Es ist einfach eine Frage der Organisation.

Herzliche Grüße
Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
07.08.2012 - 11:31
Ist die evangelische Kirchenflagge geschützt? Lieber Gast, danke für die Frage! Die Kirchenfahne ist keine eingetragene Bildmarke. Das…
01.11.2011 - 21:50
Viele verschiedene Kirchen Lieber Gast, ich weise immer wieder gern auf die Seiten der Arbeitsgemeinschaft…
20.08.2011 - 16:58
Verhältnis EKD und BrüderUnität Lieber Gast, im Kirchengesetz der EKD betreffend die Angliederung der Evangelischen…
Schlagworte

Kommentare

Hallo, guten Abend,
meine Frage ist, wie es sein kann, dass innerhalb der Landeskirche Bremen ein Pastor mit einer stark dogmatisch, fundamentalistischen Prägung, homosexuelle Menschen diffamieren und herabsetzen kann? Warum gibt es da keine ernsthaften Konsequenzen wie eine Entlassung seitens der Kirche ? Er ist in den Urlaub geschickt worden und danach gibt es wohl nochmal ein Gespräch. Von außerhalb wurde Pfarrer Latzel - um den es hier geht-wegen Volksverhetzung angeklagt
https://youtu.be/mu8tofTKsLs

Ich bin leider in den Fall nicht eingearbeitet, meines Wissens wird aber ein Disziplinarverfahren eingeleitet, dass die Folge haben könnte, dass er sein Amt niederlegen muss.