Freikirchen und EKD

gestellt von Gast am 1. November 2011

Evangelische Freikirchen

Hallo! Wenn man Mitglied in einer evangelischen Freikirche ist, führt man dann auch das Kürzel "ev."? Ist MAN dann auch Mitglied in der EKD oder wie verhält es sich mit Freikirchen? Freikirchen sind schließlich richtige Kirchen und keine Sekten. Vielen Dank im Voraus für die Antwort! 
 

Lieber Gast,

wer eine Freikirche angehört, ist in der Regel nicht kirchensteuerpflichtig. Das Kürzel EV, das auf der Lohnsteuerkarte erscheint, wenn man Mitglied einer landeskirchlich organisierten evangelischen Kirche angehört, entfällt also.

Einzelne Personen sind auch nicht Mitglieder der EKD, sondern ihre Landeskirchen sind Mitglied dort. Da die Freikirchen eben keine solchen Strukturen haben, sind sie auch nicht Mitglieder der EKD. Sie haben aber Recht: Freikirchen sind keine Sekten. Es ist einfach eine Frage der Organisation.

Herzliche Grüße
Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
17.09.2016 - 07:37
Wie lange dauert das Verfahren zum Kircheneintritt? Lieber Herr Harzendorf, ich habe mich mal beim Servicetelefon Kircheneintritt schlau…
29.09.2016 - 11:02
Ehe und Familie im Pfarrhaus Lieber Konrad,   Das Pfarrerdienstrecht der EKD haben Sie korrekt zitiert (Für alle, die…
05.01.2016 - 10:54
Können Angestellte der Kirchengemeinde in den Kirchenvorstand gewählt werden? Liebe Frau Kimpel, das ist in den verschiedenen Landeskirchen eigens geregelt  Fragen Sie…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben