Collarhemden für Vikarinnen und Vikare?

Ansgar Rotter
Getty Images/iStockphoto/isitsharp
Geistlicher im Collarhemd

Hallo, liebes Team!

Es scheint im Evangelischen immer mehr das Phänomen um sich zu greifen, als Pastor:in bzw. Pfarrer:in Collarhemden zu tragen. Ich persönlich finde dies sehr gut und es macht die Kirche in der säkularen Gesellschaft sichtbarer. Da ich den Weg des angehenden Pfarrers gerade beschreite, möchte ich gerne Folgendes wissen: Dürfen eigentlich auch bereits Vikar:innen Collarhemden tragen, oder bedarf es dazu irgendeiner Erlaubnis z.B. des/der Lehrpfarrer:in, Dekan:in?

Lieber Herr Rotter,

Collarhemden gelten in der evangelischen Kirche nicht als Amtskleidung. Darum gibt es zum Tragen dieser Hemden auch keine schriftlichen Regelungen. Außerdem sind Sie als ja bereits berechtigt, Amtskleidung zu tragen. Ich nehme an, Sie haben bereits einen Talar.

Collarhemden gehören schon deswegen nicht zur Amtskleidung, weil sie ja gerade deswegen getragen werden, um auch dann als Geistlicher erkannt zu werden, wenn man gerade keine Amtshandlungen, also Gottesdienste oder Kasualien vollführt. Wie Sie richtig schreiben: In der öffentlichen Gesellschaft sichtbar werden, dazu ist ein Collarhemd da.

Allerdings möchte ich zu bedenken geben, dass Sie mit diesem Hemd nicht einfach „die Kirche“ sichtbar machen, sondern Ihr eigenes Amt. Es ist nicht ein Bekenntnis wie beispielsweise ein Kreuz, das man um den Hals trägt, sondern es sagt: „Schaut her, ich bin Amtsträger der Kirche!“

Herzliche Grüße!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema

Lieber Gast, die Kirche ist im Deutschen weiblich. Es bietet sich darum an, von der „…
Liebe Silke P. aus B,  da sprechen Sie einen spannenden Prozess in der Kirche an -…
Lieber Stefan,  wir sind auf jeden Fall schon einmal zu zweit, denn auch ich…