Können sich zwei geschiedene Katholiken evangelisch trauen lassen?

gestellt von Sandra Schäfer am 27. September 2016

Hallo Herr Muchlinsky, wir sind 2 Katholiken und bereits geschieden. Uns ist die kirchliche Hochzeit wichtig, aber leider katholisch nicht mehr möglich.Besteht die Möglichkeit einer evangelischen Hochzeit?

Liebe Frau Schäfer,

 

Ich freue mich, dass Sie sich kirchlich trauen lassen möchten. Sie ahnen richtig, dass die evangelische Kirche auch geschiedene Paare kirchlich traut. Leider muss ich Ihnen aber mitteilen, dass eine evangelische Trauung nur möglich ist, wenn mindestens einer der beiden Partner Mitglied der evangelischen Kirche ist.

 

Für die römisch-katholische Kirche gilt die Ehe als Sakrament und ist somit eine Bindung, die nach katholischem Verständnis nur durch den Tod aufgelöst werden kann. Es  gibt lediglich unter besonderen Umständen die Möglichkeit, eine Ehe annullieren zu lassen. Die Eheschließung wird in so einem Fall als "noch nie da gewesen" erklärt, wenn es von vorne herein Gründe gab, die gegen die Ehe sprechen. Wenn Ihnen also eine katholische Trauung wichtig ist, könnten Sie diese Möglichkeit prüfen. Die Ansprechpartner für die Annullierung einer Ehe sind die Offizialate der deutschen katholischen Bistümer.

 

In der evangelischen Kirche spielt es kaum eine Rolle, ob Sie vorher schon mal verheiratet waren oder nicht, es sei denn, der Partner, den Sie nun heiraten wollen, war der Scheidungsgrund Ihrer vorherigen Ehe. In einer Broschüre der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau heißt es dazu:

"Die kirchliche Trauung ist auch dann möglich, wenn eine frühere Ehe bei einem oder beiden Partnern geschieden oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft aufgelöst wurde. Dahinter stehen der Wunsch, Menschen in den wichtigen Momenten ihres Lebens vorbehaltlos zu begleiten, und die Überzeugung, dass die Kraft des Segens auch für den Neuanfang gilt."

 

Eine kirchliche Trauung könnte ein Grund sein, die Konfession zu wechseln. Allerdings ist das kein Schritt, den man leichtfertig tut. Wenn Sie darüber allerdings ernsthaft nachdenken sollten, können Sie bei der zentralen Eintrittsstelle der Evangelischen Kirche erfahren, wie das geht.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Lisa Menzel

Fragen zum Thema
02.05.2014 - 17:21
Warum in die Kirche eintreten? Liebe Julia, Zunächst einmal müssen Sie und Ihr Freund nicht beide Kirchenmitglieder sein…
09.03.2017 - 17:26
Katholisch, evangelisch, Scheidung und Ehe Liebe Frau Schmidt, in dem von Ihnen beschrieben Fall können die beiden sich gar nicht…
07.01.2017 - 14:02
Wie heißt das bei der Trauung "Wer Einwände hat ..."? Lieber Herr Weise,   manchmal muss ich Antworten hier mit einem langen "Aaaalso …"…