Soll ich lieber auf Fernsehen verzichten?

gestellt von Maik am 15. Januar 2017

Hallo Herr Muchlinsky,

erstmal möchte ich Ihnen herzlich danken, dass Sie sich hier immer Zeit nehmen den Fragenden zu helfen. Das möchte ich heute auch gerne in Anspruch nehmen.

Ich möchte mein Leben immer mehr nach den Lehren Jesus ausrichten und dazu gehört auch meine Freizeit und da fängt auch mein Dilemma an. Abends sitze ich z.B. gerne mal vor dem Fernseher und gucke mir Comedy Serien an. Laut Bibel wohl eher nichts Sinnvolles.
Jetzt aber sagt uns Paulus, alles ist uns erlaubt und nichts soll uns gefangen nehmen. Gefangen nehmen tut es mich nicht. Aber dem steht auch wie immer eine andere Aussage der Bibel gegenüber. Der genaue Wortlaut ist mir entfallen. Aber ich soll den Herrn Ehren bei all meinem Tun. Und hier wird es schwierig für mich. Kann ich dem Herrn wirklich bei all meinem Tun Ehren? Autofahren, Karten spielen mit Freunden oder eben Fernsehen..... Da würden in der heutigen Welt viele Dinge durchfallen. Auf vielen Christlichen Internetseiten wird der Fernseher als Werk des Teufels sogar dargestellt. Ich habe etwas Angst davor, um es in Jesus Worten zu sagen ein Lauer Christ zu werden/ sein.

Können Sie mir vielleicht helfen Licht ins Dunkle zu bringen?

Gesegnete Grüße
Maik

Lieber Maik,

schön, dass Ihnen meine Antworten hier gefallen und auch schön, dass Sie Spaß mit Comedy-Serien haben! Ihren Entschluss, sich mehr "an den Lehren Jesu" auszurichten, kann ich nur begrüßen. Allerdings mahne ich ein wenig zur Vorsicht bei der Wahl derer, die Ihnen sagen, was das genau bedeutet. Ja, natürlich ist es gut, Gott auch im Alltag die Ehre zu geben. Den Vorwurf der "Lauheit" kenne ich. Er wird meisten von solchen Menschen geäußert, die ein sehr angespanntes Verhältnis zu ihrem Glauben haben. Diese Menschen neigen auch dazu, den Teufel am Werk zu sehen, wenn sie etwas erspähen, das ihrer Art zu glauben nicht entspricht.

Fakt ist, dass wir Überlieferungen haben, nach denen Jesus selbst sich zurückgezogen hat, wenn es ihm zu viel wurde (vergleiche zum Beispiel Mt 7,26). Ich kann nichts Verwerfliches daran entdecken, sich nach getaner Arbeit entspannen zu wollen. Das Fernsehen ist nicht an sich schlecht, ebenso wenig wie Bücher oder das Internet an sich schlecht sind. Sicherlich ist es eine Frage, was man sich anschaut, oder was man liest. Es gibt genügend Angebote in sämtlichen Medien, die uns eher dumm als schlau machen. Aber es gibt eben auch eine Menge Dinge, die sind unterhaltsam und entspannen unseren Geist.

Wie Sie so richtig sagen: Wenn Sie sich nicht "gefangen nehmen lassen", sondern bewusst konsumieren, verhält es sich mit dem Fernsehen wie mit Wein oder anderen Dingen, die wir genießen können, oder von denen wir abhängig werden können. Bleiben Sie frei! Und viel Spaß heute Abend!

Ihr Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
03.08.2015 - 12:36
Konflikt wegen Patenschaft Liebe Katharina,   Es tut mir Leid, dass Sie ausgerechnet wegen eines so schönen Anlasses…
18.07.2016 - 20:57
Geldprobleme Liebe Karin, die evangelische Kirche unterstützt gerne, allerdings nicht in Form von Geld…
22.02.2014 - 15:06
Mitteleuropäische Zeit im christlichen Asien? Liebe Gästin,   Danke für die Frage. Leider muss ich Ihnen sagen, dass Sie einem…

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.