Muss ein Pate bei der Taufe anwesend sein?

gestellt von Wolfgang Zednik am 6. April 2017

Meine Tochter ist Mitglied der Ev. Kirche. Sie würde gerne ein Patenamt übernehmen, ist aber am Tag der Taufe im Urlaub, bzw. ist aufgrund ihres Studiums und Praktikums mit ihrem Freund in den Niederlanden unterwegs. Besteht die Möglichkeit, dass sie als Patin eingetragen wird ? Ich selber bin ein aktives Mitglied in der Ev. Kirche und freue mich über eine Antwort. Vielen Dank vorab !

Lieber Herr Zednik,

das ist eine kniffelige Angelegenheit. Ich möchte in keinem Fall der Kollegin oder dem Kollegen vor Ort ins Handwerk pfuschen, denn sie oder er sind diejenigen, die das zu entscheiden haben. Ich persönlich würde sagen, dass ein Pate Zeuge der Taufe sein muss und darum auch anwesend.

Vielleicht aber können Sie beziehungsweise Ihre Tochter im Gespräch mit der Kollegin/dem Kollegen vor Ort zu einer anderen Regelung kommen. Bitte suchen Sie das direkte Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
03.02.2019 - 10:06
Wie läuft die Vorbereitung für eine Erwachsenentaufe ab? Sehr geehrte Frau Güthoff, ich freue mich sehr, dass Sie sich taufen lassen möchten! Das…
07.01.2018 - 12:35
Erkennt die evangelische Kirche die Taufe der Zeugen Jehovas an? Liebe Frau Zimmermann, Wie schön, dass Sie sich in Ihrer evangelischen Kirche eine neue…
30.04.2012 - 19:26
Sprüche Lieber „christ“, wie Sie ganz richtig schreiben, ist es üblich, bei den wichtigen…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben