Evangelische Taufe nach einer russisch-orthodoxen Taufe?

gestellt von Holger am 13. August 2017

Sehr geehrter Pastor Muchlinsky.

Meine Tochter wurde gegen meinen ausdrücklichen Wunsch und den der Mutter von Ihrer Großmutter im Ausland russisch-orthodox getauft. Ich möchte Sie aber evangelisch taufen lassen.

Ist dies nun noch möglich?

Lieber Holger,

die taufe ist eine einmalige Sache. Darum ist es nicht möglich, dass Sie Ihre Tochter noch einmal taufen lassen. Sie können sich allerdings gern an Ihre evangelische Kirchengemeinde wenden und Ihrer Pastorin beziehungsweise Ihrem Pastor die Lage schildern. Ich kann mir denken, dass man Ihnen insofern entgegenkommt, dass es noch eine kleine Feier für Ihre Tochter als Willkommen in der Kirche gibt. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten zur Tauferinnerungen, die auch sehr feierlich sein können. Welcher Konfession Ihre Tochter angehört, entscheiden Sie als Erziehungsberechtigte allein.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
20.03.2012 - 15:17
Taufpatin bei orthodoxer Taufe? Liebe „Gast“, weil ich Ihre Frage nicht „aus dem Hut“ beantworten konnte, habe ich mich…
05.06.2019 - 18:10
Muss ein Taufspruch biblisch sein? Lieber Fragesteller, ja, der Taufspruch für eine evangelische Taufe muss der Bibel…
04.11.2017 - 15:15
Patenschein online? Lieber Herr ellmann, der Patenschein wird von Ihrer Kirchengemeinde ausgestellt. Darum…
Schlagworte