Jesus am Kreuz - die Füße übereinander oder nebeneinander?

gestellt von Rolf Frerichs am 29. September 2018

Warum wird Jesus am Kreuz in 2 verschiedenen Varianten dargestellt. Einmal die Füsse nebeneinander und einmal überkreuzend?

Lieber Herr Frerichs,

Sie haben genau richtig beobachtet, dass es Darstellungen von Jesus am Kreuz gibt, bei denen er mit drei Nägeln am Kreuz fixiert ist und solche, bei denen er mit vier Nägeln am Kreuz fixiert ist. Daraus ergibt sich, dass bei vier Nägeln, beide Füße nebeneinander und bei drei Nägeln die Füße übereinander liegen.

Diese verschiedenen Darstellungsweisen gehen auf eine unterschiedliche Entstehungszeit der Darstellungen zurück. Vier-Nägel-Darstellungen sind typisch für die Romanik, in der der Christus als "Christus triumphans" dargestellt ist. Vielleicht kennen Sie große Kruzifixe, die im Chorraum einer Kirche in der Höhe hängen? Das ist eine Darstellung des Christus triumphans. Die Drei-Nägel-Darstellungen hingegen sind aus einer späteren Zeit, denn ab der Gotik hat sich die Betonung vom Christus triumphans zum leidenden Christus, der von Schmerzen geplagt, völlig abgehungert am Kreuz hängt, verschoben. 

Zum Thema empfehle ich Ihnen folgenden Artikel, der von Monumente, dem Magazin für Denkmalkultur in Deutschland, veröffentlicht wurde. Dort finden Sie einige weitere spannende Informationen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin zahlreiche spannende Kirchenbesuche,

Pia Heu

Fragen zum Thema
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben