Wann beginnt der Advent?

gestellt von Stefanie am 28. November 2018
Avent

Foto: unsplash/Lukas Langrock

Lieber Herr Muchlinsky,

wann geht der Advent denn nun wirklich los? Wenn der Totensonntag herum ist, müsste doch der Advent beginnen. Ich weiß, dass am 2. Dezember der 1. Advent ist, aber wenn der Advent da erst los geht, dann dauert er ja keine vier Wochen, sondern nur etwas mehr als drei. Ich frage, weil ich gern wissen möchte, wann ich mit meiner Adventsdekoration anfangen kann. Die Weihnachtsmärkte sind ja auch schon geöffnet, aber die sind ja wohl kein Maßstab, oder?

Mit freundlichen Grüßen!

Stefanie

Liebe Stefanie,

heute, am 28. November 2018, ist tatsächlich noch nicht Advent. Die Adventszeit und damit auch das neue Kirchenjahr beginnen bei uns in diesem Jahr ganz genau am Samstag, dem 1. Dezember 2018 um 18 Uhr. Das kommt so:

Eine Woche beginnt nach kirchlicher Zählung mit dem Sonntag. Der erste Wochentag ist also nicht Montag, sondern Sonntag.

Außerdem beginnt ein Tag nicht etwa um Null Uhr, sondern um 18 Uhr abends. Da heißt, eine neue Woche beginnt immer Samstagabends um sechs. Das ist auch der Grund, warum samstagabends zu der Uhrzeit die Kirchenglocken läuten. Sie läuten die neue Woche ein.

Sie sehen also: die kirchliche Einteilung des Kalenders ist anders als die staatliche. Darum beginnt das neue Kalenderjahr auch nicht immer an demselben Wochentag, wohl aber immer an demselben Datum (am 1. Januar). Das Kirchenjahr beginnt immer mit demselben Wochentag (am Samstagabend vor dem 1. Adventssonntag), aber dafür an verschiedenen Kalendertagen. Und so kann die Adventszeit verschieden lang dauern, denn das Ende der Adventszeit ist nun wieder an ein festes Datum, nämlich an den 25. Dezember gebunden. Letztes Jahr führte das dazu, dass wir die kürzest mögliche Adventszeit hatten: Genau drei Wochen, weil Heiligabend und der 4. Advent auf denselben Tag fielen. Die längst mögliche Adventszeit ist, wenn der 1. Weihnachtstag (der 25. Dezember) auf einen Sonntag fällt. Dann fällt der 1. Advent entsprechend auf den 27. November. Nur dann dauert die Adventszeit tatsächlich vier Wochen.

Die Weihnachtsmärkte geben tatsächlich nur bedingt einen Hinweis darauf, wann die Adventszeit beginnt. Da die Betreiber ihre Stände gern möglichst lang öffnen möchten, hat man sich in vielen Städten mit der Kirche darauf geeinigt, sie direkt nach dem Totensonntag (also dem Sonntag vor dem 1. Advent) zu öffnen.

Und Sie und Ihre Adventsdekoration? Ich denke, Sie können ja schon mal damit anfangen, den Adventskranz vorzubereiten und die Sachen aus dem Keller zu holen und abzustauben. Sozusagen eine Vorbereitung auf die Vorbereitung auf Weihnachten. Und am 1. Dezember um 18 Uhr, wenn die Kirchenglocken das neue (Kirchen-) Jahr einläuten, zünden Sie die erste Kerze am Kranz an.

Eine frohe und besinnliche Zeit wünsche ich Ihnen!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
27.07.2015 - 09:21
Hochzeit Liebe Frau Schilde,   Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Partnerschaft und Ihrem Entschluss…
15.02.2016 - 18:40
Warum bekommt man einen Taufspruch? Lieber Schreiber, die evangelische Kirche hat die Bibel als Grundlage. Es hat sich bei…
20.05.2018 - 21:41
Wie empfängt man einen Segen richtig? Liebe Frau M., zunächst einmal: Sie können eigentlich nichts falsch machen, wenn Sie den…

Neuen Kommentar schreiben