Bryaniten

Gefragt von Gisela Mannschott

Sehr geehrte Frau Heu,

was bedeutet es Bryanit zu sein und wie unterscheiden Sie sich von uns evangelischen Christen? Das Internet hatte kein Ergebnis auf meine Eingabe.

Mit freundlichen Grüßen

Gisela Mannschott

Liebe Frau Mannschott,

vielen Dank für Ihre Frage, für die ich mich etwas in die Materie einlesen musste.

Alles was ich herausfinden konnte, ist, dass es sich bei den Bryaniten um eine Gruppe der Methodisten, anscheinend nur im nordamerikanischen Raum handelt. In einer Veröffentlichung zur Kirchengeschichte Amerikas von 1889 konnte ich folgende Angabe finden:

Bryaniten gehen zurück auf William Bryan von Cornwall, welcher die Wesleyans (das sind die Anhänger Wesley, die wir heute Methodisten nennen) 1815 verließ. Er war ihr geistlicher Vater. Sie verwerfen den Titel "Reverend" und erlauben den Frauen zu predigen. Eine Gemeinde in Philadelphia, in Kanada: 4986 Glieder.

Wie bereits geschrieben, handelt es sich hier um Angaben von 1889. Aktuelleres konnte ich aber, ebenso wie Sie es beschreiben, auch nicht herausfinden, also wie viele Bryaniten es heute noch gibt und wo genau sie leben, zum Beispiel.

In anderen Quellen konnte ich finden, dass sie als Sekte bezeichnet werden. Allerdings taucht der Begriff in keinem einschlägigen theologischen Lexikon auf. 

Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine umfassendere Antwort geben kann. Vielleicht können Sie aber trotzdem etwas mit dem hier Zusammengefassten anfangen.

Viele Grüße

Pia Heu

Fragen zum Thema
12.01.2018 - 22:37
Luther und die Juden Lieber Rayv, ich freue mich, dass Sie sich zur evangelischen Kirche hingezogen fühlen.…
30.10.2020 - 15:04
Amen - was ist das eigentlich für ein Wort? Lieber Christian, Du fragst nach dem Wort Amen. Das „Amen“ kommt ja wirklich oft vor, zum…
05.10.2020 - 15:05
Bleiben oder gehen, wenn man nicht "bibeltreu" glaubt? Liebe*r Beat, das ist wirklich eine bedrückende Situation, in der Sie da sind. Eine…
Schlagworte