Gibt es ,,Engelszahlen" in der Bibel?

Gefragt von Elli
Zahlen sind Mystisch

©Flora Mipsum p/Unsplash

Hallo!
ich hätte da eine Frage. Ich sehe in der letzten Zeit sehr oft doppelte Zahlen. Wie zum Beispiel 22,33...
Ich habe mich damit etwas beschäftigt und ich habe herausgefunden, dass diese Zahlen "Engelszahlen" heißen.
Jede Zahl hat ihre eigene positive "Eigenschaft" und möchte dir was vermitteln oder zum Beispiel, dass ,"dein Schutzengel" dir was vermitteln möchte.
Auf jeden Fall habe ich mich gefreut und habe die Zahlen als positiv wahrgenommen.
Aber dann habe ich gelesen, dass diese Zahlen im christlichen Glauben eine Sünde seien und diese negativ sind. Diese Zahlen seien anscheinend böse und sie sind nicht in der Bibel.
Jetzt mache ich mir Gedanken, war das dann alles nur ,"negative Kraft" sozusagen?
Wiederum habe ich aber auch gelesen, dass diese Zahlen doch in der Bibel sind und auch eine positive Bedeutung haben.
Ich bin jetzt verwirrt. Sind die Zahlen jetzt gut oder sollte ich mich davon fern halten?

Mit freundlichen Grüßen,
Elli

Liebe Elli,

 

die Vorstellung von Engelszahlen stammt aus dem Bereich der Esoterik und besagt, dass bestimmte Zahlen Medien sind, mittels derer Engel mit uns kommunizieren würden. Die Zahlen haben dabei jeweils eine bestimmte Bedeutung.

Das Christentum kennt solche Vorstellungen von magischen Wirkungen, die von Zahlen ausgehen, nicht. Allerdings begegnen in der Bibel eine ganze Reihe von Zahlen, die mit symbolischen Bedeutungen verbunden werden.

Die Zahl 1 ist die Zahl der Absolutheit Gottes (z. B. 5. Mose 6,4).

Die Zahl 3 wird mit dem in sich Geschlossenen und unbedingt Gültigen verbunden. Deshalb ist z. B. auch der aaronitische Segen, der am Ende jedes Gottesdienstes gesprochen wird, dreiteilig.

7 ist eine besonders heilige Zahl, die Ganzheit bedeutet. In 7 Tagen hat Gott die Welt erschaffen, die großen Feste in Israel dauern 7 Tage. Diese Reihe von Zahlen, die mit Bedeutungen versehen sind, ließe sich noch erweitern. Aber es geht dabei eben nicht darum, dass Zahlen magisch auf unser Leben einwirken, sonderndsie Zahlen symbolhaft für bestimmte Aspekte der Geschichte Gottes mit uns Menschen stehen.

Die gute Nachricht für dich ist: genauso wenig wie Zahlen, die unser Leben positiv beeinflussen würden, kennt das Christentum Zahlen, die sich im Sinne dunkler Mächte auf unseren Alltag auswirken.

Wenn ich ganz persönlich beschreiben sollte, wie ich in meinem Alltag in Kontakt mit Gott stehe, dann würden mir da als erstes die Erfahrungen einfallen, die sich mir besonders einprägen. Die guten, voller Glücksgefühle, wie ein besonders gelungenes Fest, und die negativen, die mich belasten, wie der Verlust eines geliebten Menschen. Beide Arten von Erfahrungen können für mich Momente sein, in denen ich in einer besonders intensiven Beziehung mit Gott stehe. Für mich ist es eben diese Ebene des Erlebens, die für mich wichtig ist. Mir würde es sehr fern liegen, das wiederum auf das Wahrnehmen von Zahlen zurückzuführen, die Gott bräuchte, um diese oder jenes in meinem Leben zu erzeugen. Das ist ja der ganz wesentliche Gedanke für mich als Christin, dass Gott Mensch geworden ist in Jesus Christus und daher auch in meinem menschlichen Leben ganz unmittelbar spürbar werden kann.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen und wünsche Dir Gottes Segen für die kommende Zeit!

 

Katharina

Fragen zum Thema
07.11.2011 - 09:37
Ein Atheist ist kein Sünder? Lieber Gast, eine nette Fangfrage haben Sie da gestellt. Aus christlicher Sicht braucht…
09.02.2020 - 20:26
Wie man Geister bekämpft Lieber Herr Harborth, im Grunde genommen ist es völlig unerheblich, ob es Dämonen und…
03.12.2017 - 11:00
Anthroposophie / Dianetik Liebe Stefanie, "Scientology" und auch die "Anthroposophie" werden von der evangelischen…