Kann man zu Alt für den Konfirmandenunterricht sein?

Gefragt von Melanie B-W

Hallo,
mein Sohn ist 13 Jahre und fängt dieses Jahr mit dem Konfirmandenunterricht an.
Meine Töchter, beide werden im Winter noch 16 Jahre alte, sind noch nicht konfirmiert.
Als sie im richtigen Alter waren, hat das Leben ihnen schwer zugesetzt. Die Mama meiner Stieftochter verstarb an Krebs und meine Tochter zog über 600 km in eine komplett fremde Umgebung. Beide hatten den Anschluss zu Gott und der Kirche verloren. Nun, wo der Bruder das Angebot annimmt, möchten die beiden Mädchen auch konfirmiert werden.
Ich werde am Montag in der Kirchengemeinde anrufen und fragen ob es möglich ist. Spricht prinzipiell etwas dagegen?

Danke schon einmal für die Beantwortung meiner Frage.

Mit freundlichen Grüßen

Melanie

Liebe Melanie, wie schön, dass Ihre Töchter sich konfirmieren lassen möchten. Prinzipiell spricht garnichts dagegen, das auch in einem höhreren Lebensalter noch zu tun. Es gibt da verschiedene Möglichkeiten - wie Sie selbst schon vorgeschlagen haben, ist es am Besten, mal mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer am betreffenden Wohnort in Kontakt zu treten. Vielleicht ist eine Teilnahme am regulären Konfiunterricht aufgrund des Altersunterschiedes nicht die otimale Lösung und man könnte sich einen anderen Weg für die beiden Mädchen überlegen.... aber genausogut kann es auch sein, dass die beiden Freude daran haben, am Unterricht der Konfigruppe teilzunehmen, auch wenn sie schon etwas älter sind, als der rest. Wie gesagt, das lässt sich am besten individuell vor Ort verabreden. Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen und Segen für Ihren Weg mit Ihrer Familie!

 

Herzliche grüße, Ihre Anna Scholz

Fragen zum Thema
31.05.2018 - 21:07
Warum glauben so viele nicht an Gott? Liebe Frau Demircelik, ich hab die Frage eine eine junge Frau weitergegeben. Ich denke,…
06.03.2012 - 11:46
Kindergottesdienst und Kinderkirche Liebe „Gästin“, Kirchengemeinden, die „Kirche mit Kindern“ oder „Kinderkirche“ anbieten,…
17.07.2018 - 12:34
Patenschaft rückgängig machen? Liebe A., vielen Dank für Ihre sehr persönliche Frage. Ich kann mir sehr gut vorstellen,…

Neuen Kommentar schreiben