Verkürzter Bibelvers als Trauspruch?

Janina
Bibel mit Trauringen
epd-bild / Gerold Meppelink

Hallo, mein Partner und ich sind auf der Suche nach einem passenden Trauspruch für unsere kirchliche Trauung. Wir würden gerne folgenden Trauspruch nehmen: "Wohin du gehst, dahin gehe auch ich, und wo du bleibst, da bleibe auch ich. Rut 1,16b" Auf der Website trauspruch.de habe ich aber nur die längere Version gefunden: "Wohin du gehst, dahin gehe auch ich, und wo du bleibst, da bleibe auch ich. Dein Volk ist mein Volk und dein Gott ist mein Gott. Rut 1,16b" Können wir trotzdem die kürzere Variante als Trauspruch verwenden oder geht das nicht?

Vielen Dank und liebe Grüße
Janina und David

Liebes künftiges Ehepaar, liebe Janina und lieber David, 

wie schön, dass Sie sich für eine kirchliche Trauung entschieden haben. An dieser Stelle wünsche ich Ihnen schon einmal ein herrliches Hochzeitsfest und viele gute Jahre zusammen!

Der Trauspruch ist bei einer kirchlichen Trauung ja ein wichtiger Bestandteil des Gottesdienstes, in dem sich das Ehepaar und seine Wünsche für den gemeinsamen Weg widerspiegeln. Grundsätzlich gilt dabei: Der Trauspruch sollte aus der Bibel kommen, muss sich aber nicht an die Verstrennungen in der Bibel halten - das heißt: auch halbe Verse können einen Trauspruch bilden. Auch die Vorschläge auf trauspruch.de sind in ihrer Auswahl nicht bindend. Deswegen lautet ein Teil der Antwort: Ja, grundsätzlich ist auch der kürzere Vers möglich. Für die Trauung verantwortlich ist aber der:die Pfarrer:in vor Ort, bzw. die Pfarrperson, die sie für die Trauung angefragt haben. Im Traugespräch können Sie ihren Wunsch-Trauspruch noch einmal mit dem:der Pfarrer:in besprechen. 

Und auch wenn es möglich ist, die kürzere Version als Trauspruch auszuwählen, möchte ich Ihnen noch kurz einen Grund nennen, warum die längere Version auch eine gute Wahl sein könnte. Sie entscheiden sich mit einer kirchlichen Hochzeit bewusst dafür, den Weg Ihrer Beziehung nicht alleine zu gehen, sondern sich vor Gott füreinander zu entscheiden und Gott um den Segen für Ihren Weg zu bitten. Ich glaube, es ist gut, sich auf dem gemeinsamen Weg durch Höhen und Tiefen nicht allein zu wissen. Der Trauspruch, wie er auf trauspruch.de vorgeschlagen ist, beinhaltet eben beides: Ihre Entscheidung füreinander einen gemeinsamen Weg zu gehen und gleichzeitig auch die Wahrnehmung auf diesem Weg von Gott begleitet zu sein. Das kommt in der zweiten Hälfte des Verses zum Ausdruck. Schauen Sie doch mal, ob Sie den Gedanken nachvollziehen können. 

Egal wie - ich wünsche Ihnen auf jeden Fall hier und an den vielen anderen Stellen in der Vorbereitung der Hochzeit gute Entscheidungen!

Herzliche Grüße,

Ihr Pfarrer Felix Weise

Fragen zum Thema

Liebe Frau Schröter, ja, die Gemeinde, in die Sie gezogen sind, ist jetzt automatisch "…
Liebe Leila, Ihre Frage ist gar nicht so chaotisch. Es ist nur so, dass die Liebe…
Liebe Frau M.,   Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Entschluss, wieder zu heiraten!…

Schlagworte