Können Tante und Onkel auch Paten werden?

gestellt von Annette Koch am 3. Juli 2015

Guten Tag Herr Muchlinsky,

wir wollen unseren Sohn gerne evangelisch taufen lassen und möchten als Taufpaten ein Ehepaar einsetzen, nämlich meinen Bruder und seine Ehefrau. Ist das generell möglich? So hätte unser Sohn eine Anlaufstelle aber dennoch zwei Ansprechpartner bzw. auch zwei Paten.

Für Ihre Antwort im Voraus lieben Dank.

Freundliche Grüße

Annette Koch

Liebe Frau Koch,

für das Amt eines Paten oder einer Patin spielt es nur eine Rolle, ob jemand ein Mitglied der evangelischen Kirche ist. Wenn das auf Ihren Bruder und Ihre Schwägerin zutrifft, können sie beide ohne weiteres Patin und Pate für ihren Neffen werden.

Es sist außerdem durchaus üblich, dass ein Kind zwei Taufpaten bekommt.

Mit herzlichem Gruß

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
13.05.2014 - 12:50
Muss man "bis der Tod uns scheidet" sagen? Liebe Frau Möhlenhoff,   Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Entschluss, wieder zu heiraten!…
20.02.2017 - 17:16
Trauung anlässlich der Goldenen Hochzeit Liebe Frau Richter, ich freue mich, dass Ihre Eltern ihre Goldene Hochzeit auf diese…
08.10.2012 - 14:39
Eucharistie bei der Trauung Lieber Herr Bachmeier,   in der Tat ist es so, dass die katholische Kirche niemanden…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben