Warum Weihnachtsgeschenke bereits am Heiligabend?

Gefragt von F.L.
Warum gibt es Weihnachtsgeschenke an Heiligabend?

©Getty Images/iStockphoto/ljubaphoto

Hallo,
ich habe folgende Fragen:
Warum gibt es in Deutschland die Geschenke am 24.12. und nicht am 25.12.? Ist nicht das Geburtsdatum Christi eigentlich das Entscheidende? In anderen Ländern ist doch auch der 25.12. der Tag der Geschenke.
Wäre nicht auch der 6.1. sinnvoller? In Anlehnung an die Geschenke der hl. drei Könige.
War es früher nicht so, dass der Nikolaus die Geschenke gebracht hat (am 6.12.) und Weihnachten ohne Geschenke gefeiert wurde? Wann und warum wurde dies geändert?
Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.
Viele Grüße

Lieber Herr L.,

Die Geschenke gehören – das haben Sie ganz richtig geschrieben – zum Weihnachtsfest. Dass wir in Deutschland bereits am Heiligabend mit der Bescherung beginnen, ist allerdings nicht falsch. Denn: Nach der kirchlichen Tradition beginnt der neue Tag um 18 Uhr, nicht um 0 Uhr. Das heißt, Weihnachten beginnt am Heiligabend um 18 Uhr. Man kann also ruhig schon am Heiligabend Geschenke auspacken. Dass die Bescherung am Heiligabend immer weiter nach vorn rückt, hat natürlich damit zu tun, dass besonders viele Menschen in den Gottesdienst gehen. Darum braucht es viele Gottesdienste, und weil so viele Kinder in die Gottesdienste gehen, werde sie zum Teil bereits um 15 Uhr gefeiert.

Dass die Geschenke bis zur Reformationszeit vor allem am Nikolaustag, also am 6. Dezember überreicht wurden, hat mein Kollege Markus Bechtold in einem reizenden Artikel erläutert, den Sie hier nachlesen können.

Eine gesegnete Weihnachtszeit!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
26.03.2012 - 12:18
Kreuzweg Station VI Liebe Susanne, der katholische Kreuzweg bildet sowohl Stationen des Leidenswegs Jesu ab…
01.11.2020 - 22:16
Buß- und Bettag Lieber „Zweifler“, was für ein Nickname! Ich denke da ja an den Jünger Thomas im Neuen…
16.09.2020 - 23:12
Warum wird nur in manchen Gottesdiensten Abendmahl gefeiert? Liebe Lucia,   vielen Dank für Ihre Frage. Einig sind sich Katholiken und Protestanten…