Wilde Ehe

gestellt von Tamara am 16. November 2018

Hallo,

ich bin 44 verwitwet und möchte eigentlich nicht mehr heiraten. Die ersten Jahre alleine liegen hinter mir und mir bietet sich eine sehr nette Schulter zum anlehnen und vollheulen an. Wir sind beide ungebunden; die Kinder sind erwachsen. Was sagt die Bibel zu einer wilden Ehe, Sex ohne Trauschein, und das in getrennten Wohnungen? Zusammenziehen geht aktuell nicht, da weder mein Betrieb noch der pflegebedürftige Elternteil bei Ihm umziehen können/wollen.

Liebe Tamara,

schön, dass Sie jemanden gefunden haben, bei dem Sie sich aufgehoben und verstanden fühlen. Schön auch, dass Sie sich anlehnen können und einander in so vielerlei Hinsicht guttun!

Der Begriff der „wilden Ehe“ hat mich schon immer amüsiert, denn ich stelle mir darunter immer ein Paar vor, dass sich auch nach längerer Zeit noch wild und stürmisch liebt. Ich weiß natürlich, dass das nicht gemeint ist, aber ich bin auch der festen Überzeugung, dass Gott keinen Trauschein von Ihnen verlangt, wenn Sie zusammen sind. Natürlich gibt es auch Menschen, die das anders sehen, doch selbst diejenigen, die die Bibel sehr wörtlich auslegen, werden sehen, dass es in der Bibel vor allem darum geht, dass Witwen versorgt werden, nicht wie sie ihr Sexleben gestalten.

Ich wünsche Ihnen darum ein gutes, getrenntes Zusammenleben und viel Kraft für Ihren Betrieb und auch für Ihren Freund für die Pflege seines Elternteils.

Herzliche Grüße!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
08.06.2018 - 23:37
Wie steht Gott zu mehreren Partnerschaften? Lieber Lukas, vielen Dank für deine ausführliche(n) Frage(n) und deine Offenheit damit…
29.06.2018 - 11:23
4. Gebot. Und wer ehrt die Kinder? Lieber Herr Richter, danke für Ihre Frage! So eine ähnliche habe ich schon einmal…
19.02.2018 - 19:11
Können Eltern eine Konfirmation unterbinden? Liebe Frau F, im von Ihnen geschilderten Fall kann der Vater des Kindes die Konfirmation…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben