Allversöhnung?

gestellt von Falk am 3. Dezember 2018

Lieber Herr Muchlinsky,

mich beschäftigt die Frage, ob man evangelisch sein kann und gleichzeitig an die Lehre der Allversöhnung glauben kann. In den lutherischen Bekenntnisschriften finde ich eher nur die Ablehnung dieser Lehre. Eine „evangelische Tradition“, die an die Allversöhnung glaubte, habe ich bisher nicht gefunden - und wenn es sie gibt, nennt man sie dann „Allversöhner“? Gibt es Literatur, die Sie dazu vielleicht sogar empfehlen könnten?

Liebe Grüße

Falk

Lieber Falk,

zu Ihrer Frage möchte ich Ihnen gern drei Hinweise geben:

1. Ich habe einmal die Frage zur Allversöhnung beantwortet. Lesen Sie die doch gern hier nach: Link.

2. Mit meinem Kollegen Claudius Grigat habe ich ein Gespräch zum Thema Jüngstes Gericht geführt, dass Sie direkt hier nachhören können.

3. Die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen hat in ihrem Onlinelexikon einen sehr lesenswerten und informativen Artikel zu Ihrer Frage veröffentlicht. Dort finden Sie auch weiterführende Literatur. Link

Ich hoffe,, Sie können damit etwas anfangen.

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
28.07.2013 - 15:33
Kann Gott sprechen? Liebe Gästin und Co,   ehrlich gesagt ist mir Ihre Fragestellung etwas verborgen…
20.07.2017 - 10:37
Taufe im Garten Liebe Frau Morsch-Schiefer, vielen Dank für Ihre Frage. Schön, dass Sie ihr Kind taufen…
21.09.2015 - 20:07
Luthers Berechnung des Weltuntergangs Lieber Nathan,   Martin Luther war, was seine Berechnungen des Endes der Welt anging, im…

Kommentare

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage. Allerdings bringt mich diese Antwort leider nicht weiter :-( Den Text der EZW kannte ich ja schon und auch sonst habe ich natürlich auch hier vorher auf der Website recherchiert, nur leider nicht die Antworten gefunden, nach denen ich gesucht habe. Ich habe inzwischen den Eindruck, dass man evangelischerseits irgendwie Berührungsängste mit dem Thema hat. Vielleicht liegt es an der Ablehung dieser Idee durch die Reformation. Naja, dann muss ich halt alleine weiterrecherchieren....

Die Bibel ist ein Sammelwerk VIELER EINZELNER Autoren und jeder hat eine eigene Meinung. Also komme ich zu dem Entschluss, dass einem nichts anderes übrig bleibt, als die Bibel zu interpretieren! Sie ist eben nicht eindeutig. Sogar Paulus widerspricht sich hier und da sogar selber.

Neuen Kommentar schreiben