Pornografie

gestellt von Peter L. am 6. August 2019

Guten Tag liebe Pia Heu,

wie stehen Sie zum Pornokonsum wenn:
Die Pornos in Maßen geschaut werden und sehr darauf geachtet wird, dass keine Sucht entsteht
Der Konsument nicht verheiratet ist bzw keinen Partner hat und somit eine Beziehung dadurch nicht leiden kann
Der Konsument in der Pubertät ist und somit viele Reize im Bereich Sexualität hat
Der Konsum das Leben nicht beeinträchtigt und einschränkt

Ich würde nämlich gerne diese Filme schauen, habe aber Angst, dass Gott es als Sünde ansieht und es mich somit von Gott abhält.

Lieber Herr L.,

ich habe eine ähnliche wie Ihre Frage schon einmal bantwortet. Hier ist die Antwort.

Darüber hinau empfehle ich Ihnen den folgenden Artikel. "Lasst Gott mit Sex in Ruhe!"

Beste Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
16.04.2012 - 09:07
Sabbat- oder Sonntagsruhe? Lieber Gast, zunächst einmal: Unser „guter alter Sonntag“ ist nicht der Tag, den Gott „…
22.08.2018 - 10:29
Muss ein Christ Kinder wollen? Liebe Malin,   vielen Dank für Ihre Frage. Ich antworte gern darauf als evangelisch-…
13.03.2018 - 00:15
Wie erklärt die Evangelische Kirche die Schöpfung? Lieber Herr Even,   in der evangelischen Theologie, wird die Welt als Gottes Schöpfung…
Schlagworte

Kommentare

Guten Tag Herr Muchlinsky,

vor einigen Wochen habe ich diese Frage gestellt und folgende Antwort erhalten:

Guten Tag liebe Pia Heu,

wie stehen Sie zum Pornokonsum wenn:
Die Pornos in Maßen geschaut werden und sehr darauf geachtet wird, dass keine Sucht entsteht
Der Konsument nicht verheiratet ist bzw keinen Partner hat und somit eine Beziehung dadurch nicht leiden kann
Der Konsument in der Pubertät ist und somit viele Reize im Bereich Sexualität hat
Der Konsum das Leben nicht beeinträchtigt und einschränkt

Ich würde nämlich gerne diese Filme schauen, habe aber Angst, dass Gott es als Sünde ansieht und es mich somit von Gott abhält.
Lieber Herr L.,

ich habe eine ähnliche wie Ihre Frage schon einmal bantwortet. Hier ist die Antwort.

Darüber hinau empfehle ich Ihnen den folgenden Artikel. "Lasst Gott mit Sex in Ruhe!"

Beste Grüße

Frank Muchlinsky

Nun bin ich nicht sicher, was sie denken, ob Gott pornografie als Sünde sieht. (vorausgesetzt man geriet in keine Sucht und geht verantwortungsvoll damit um)

In der 1. Frage die nicht von mir kam über Pornos die sie beantwortet haben hatte ich das Gefühl dass sie skeptisch zu Pornografie stehen und sie es als schlimm ansehen. Anschließend haben sie jedoch den Artikel ,,lasst Gott mit Sex in Ruhe“ verlinkt.

Könnten Sie bitte in Kurzform erklären und sagen was sie davon halten wenn: Die Pornos in Maßen geschaut werden und sehr darauf geachtet wird, dass keine Sucht entsteht
Der Konsument nicht verheiratet ist bzw keinen Partner hat und somit eine Beziehung dadurch nicht leiden kann
Der Konsument in der Pubertät ist und somit viele Reize im Bereich Sexualität hat
Der Konsum das Leben nicht beeinträchtigt und einschränkt

Ich würde es mir nämlich gerne anschauen, weiß aber nicht genau was ich machen soll da mir Gottes Nähe sehr wichtig ist.

Mit freundlichen Grüßen

Lieber Herr L.,

es tut mir leid, aber ich erteile hier keine "Absolution". Ich denke, Sie sollten sich ein eigenes Urteil bilden und dann nach bestem gewissen handeln. Unsere Antworten sollen dazu Denkhilfen sein.

Herzlich, Frank Muchlinsky

Neuen Kommentar schreiben