Taufe

gestellt von Sandra Domke am 7. Oktober 2020

Ist eine Taufe, die an einem Samstag stattfindet, auch eine öffentliche Veranstaltung oder eine private Veranstaltung?

Liebe Frau Domke,

vielen Dank für Ihre Frage! Jeder evangelische Gottesdienst einer Kirchengemeinde ist zunächst einmal öffentlich, das heißt, jeder kann daran teilnehmen. Das gilt auch für Taufgottesdienste. Die Frage ist aber (und das kann sehr unterschiedlich sein), was "öffentlich" dann bedeutet. Manchmal wird im Gemeindebrief dazu eingeladen. Dann ist es möglich, dass andere Gemeindeglieder dabei sind, zum Beispiel, weil sie familienfreundliche Gottesdienste mögen oder weil sie (bei mehreren Tauffamilien) eine der beteiligten Familien kennen. Es kann aber auch genauso gut sein, dass trotzdem niemand außer den beteiligten Tauffamilien kommt. - An manchen Orten werden Taufgottesdienste nicht extra bekanntgegeben, aber das Glockenläuten macht zumindest deutlich, dass nun ein Gottesdienst stattfindet.

Grundsätzlich finde ich den Gedanken, dass auch Taufgottesdienste öffentlich sind, auch richtig, weil eine Taufe einerseits zwar eine Familienfeier und -angelegenheit ist, auf der anderen Seite aber natürlich auch eine Sache der Gemeinde ist, schließlich wird der Täufling mit der Taufe in die Gemeinde aufgenommen. Und warum sollten sich nicht andere Leute auch mit der Tauffamilie freuen dürfen?

Manchmal gibt es allerdings Gründe, warum ein Taufgottesdienst nicht öffentlich stattfinden sollte, etwa in familiären Konfliktsituationen. In solchen Fällen ist es ratsam, die Gründe mit der/dem Pastor*in zu besprechen. Fast immer gibt es dann eine Lösung.

Herzliche Grüße,

Wilko Hunger

Fragen zum Thema
04.04.2017 - 21:23
Bleiben die Taufpaten nach Konfessionswechsel gleich? Liebe Frau Weber, Ihr Mann bleibt Pate Ihrer Nichte. Sollte er selbst das nicht mehr…
06.06.2019 - 14:50
Kann ich mich Christ nennen ? Liebe Lorna, schön, dass Sie Ihren Weg zu Gott gefunden haben! Obwohl Sie nicht aus einem…
31.05.2019 - 17:18
Wie teuer ist eine Patenbescheinigung? Lieber Fragesteller, leider kenne ich Ihre Ortsgemeinde nicht, um darauf antworten zu…

Neuen Kommentar schreiben