Kann ein Konfirmand Taufpate werden?

Sigrid Pabst

Kann ein Konfirmand - noch keine 14 Jahre - Taufpate werden, wenn stellvertretend bis zur Konfirmation eine andere evangelische Person für das Patenkind zur Verfügung steht?

Guten Tag, 

wie schön, dass Jemand in diesem Alter schon Interesse hat, dieses schöne und wichtige Amt zu übernehmen. 

das Mindestalter für das Patenamt liegt in der evangelischen Kirche in der Tat bei 14 Jahren. Das Patenamt einfach von einer Person auf die andere zu übertragen, ist im Grunde nicht möglich, weil die Person, die das Amt übernimmt, ein Versprechen im Rahmen der Tauffeier abgibt. Das Patenamt beginnt also mit diesem Ritual der Taufe. 

Es gibt z. B. die Möglichkeit, dass Sie die Taufe zu einem Zeitpunkt feiern, wenn der gewünschte Taufpate das 14. Lebensjahr erreicht hat. 

Was Sie in jedem Fall tun sollten, ist mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer über Ihre Frage ins Gespräch zu kommen, die/der die Taufe übernimmt. Im konkreten Miteinander lässt sich viel besser eine gute individuelle Lösung finden, die für alle stimmig ist, als ich das jetzt von Ferne tun kann. 

Ich wünsche Ihnen eine schöne Tauffeier!

Herzlich

Katharina Scholl

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Fragen zum Thema

Guten Tag Manuela,   wenn Ihre geplante Patin aus einer anderen Kirchengemeinde…
Liebe Sandra, "Taufzeugen" sind in der evangelischen Kirche unüblich. Es kann sein, dass…
Liebe Katja, es ist unwahrscheinlich, dass Ihr künftiger Pate einerseits Mitglied der…