Kirchliche Beerdigung trotz Kirchenaustritt?

Gefragt von Ralf Brehm
Bestattung mit Pfarrer

Foto: epd-bild / Rolf Zöllner

Hallo Herr Muchlinsky,

ich bin vor über 25 Jahre aus der evangelischen Kirche ausgetreten! Nicht weil ich nicht glaube....sondern weil ich enttäuscht von der Kirche war. Da ich getauft bin, bin ich jedoch laut unserem Pfarrer trotzdem für immer evangelisch...was ich vom Gefühl her auch bin! Doch wenn ich sterbe, warum bekomme ich dann (laut unserem Pfarrer) trotzdem keine kirchliche Beerdigung???? Ist das nicht Paradox???????????????

Lieber Herr Brehm,

 

Ihre vielen Fragezeichen lassen mich ahnen, wie sehr Sie tatsächlich den Kopf schütteln über diese zwei unterschiedlichen Aussagen. Sind Sie nun noch evangelisch oder nicht? Ich denke, Ihr Pfarrer hat Ihnen sagen wollen, dass Sie in jedem Fall ein getaufter Christ bleiben, auch wenn Sie aus der Kirche austreten. Und da hat er durchaus recht. Das Christsein bemisst sich an der Taufe und nicht an der Kirchenmitgliedschaft.

 

Ich verstehe allerdings nicht, warum er Ihnen sagte, Sie blieben in jedem fall evangelisch. Das ist eine gewagte Aussage, denn es könnte ja (theoretisch) sein, dass Sie nach ihrem Austritt in eine andere Konfession wieder eintreten. Was Sie in jedem Fall getan haben, ist der Gemeinschaft der evangelischen Christinnen und Christen den Rücken zu kehren. Diese Gemeinschaft ist nämlich durchaus definiert durch die Kirche. Und Sie schreiben ja selbst, dass Sie von dieser Gemeinschaft "enttäuscht" waren, weswegen Sie austraten.

 

Nun ist es aber diese Gemeinschaft, es ist die Kirche, von der Sie gern beerdigt werden würden. Ist das nicht auch ein Widerspruch? Sie kommen doch anscheinend gut ohne die Kirche aus. Warum möchten Sie dann gern von ihr begraben werden? Ich persönlich glaube nicht, dass Ihr Heil nach dem Tode davon abhängt, ob Sie eine kirchliche Bestattung bekommen oder nicht. Wenn Ihnen das aber dennoch wichtig ist, kommen Sie gern zurück. Unsere Kirche nimmt jeden wieder auf, der sich entschließt, wieder einzutreten. Vielleicht ist nach 25 Jahren ja auch noch anderes geschehen, das Ihre Enttäuschung vielleicht ein wenig gelindert hat.

 

Ich grüße Sie freundlich und wünsche Ihnen alles Gute

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
12.09.2018 - 16:47
Nahtoderfahrungen in der Bibel? Lieber Tojo, in der Bibel gibt es ja – quasi – DIE (Nah-)Toderfahrung schlechthin, aus…
15.02.2021 - 16:09
Der Tod und was danach passiert Liebe "selbstkritisch", leider weiß ich Ihren Namen nicht. Ich lese, dass Sie sich viele…
11.02.2019 - 23:19
Ist Kontakt zu verstorbenen Seelen erlaubt? Liebe Tanja, es freut mich sehr, dass Sie den Weg zu Gott gefunden haben! Und schön,…