Erneute Heirat nach Scheidung

gestellt von B. Rahlf am 23. November 2018

Hallo Herr Muchlinsky, meine Frage ist folgende: ich bin evangelisch und 2x geschieden. Getauft bin ich auch.
Meine Partnerin ist katholisch und war bisher noch nicht verheiratet.
Können wir trotzdem heiraten? Man sagt doch: alle guten Dinge sind 3.
☺️

Lieber Herr Rahlf!

Das freut mich aber, dass Sie so glücklich verliebt sind! So verliebt, dass Sie sogar darüber nachdenken, noch ein drittes Mal zu heiraten. Sie möchten Ihre Liebe unter den Segen Gottes stellen. Nun sind Sie aber evangelisch und Ihre Partnerin ist katholisch.

Aus evangelischer Sicht spricht im Grunde genommen nichts dagegen, dass Sie erneut kirchlich heiraten. Frank Muchlinsky hat dazu schon mal etwas auf evangelisch.de geschrieben. Die Ehe gilt bei uns als weltliche Angelegenheit und nicht als unauflösbares Sakrament. So können auch Geschiedene erneut um Gottes Segen bitten. Im Traugottesdienst wird von einem Paar der Wunsch zum Ausdruck gebracht, dass Gott die Liebe mit seinem Segen begleiten möge. Gerade auch deswegen, weil Liebe scheitern kann. Da braucht es manchmal Gottes Beistand! Wenn Sie also nach der standesamtlichen Eheschließung in einer evangelischen Kirche Gottesdienst feiern möchten, brauchen Sie nur einen Termin in Ihrer Gemeinde vereinbaren.

Aus katholischer Sicht ist das etwas anders. Da gilt die Ehe als unauflösbares Sakrament. Es ist ein Versprechen, das sich zwei Menschen vor Gott geben. Es gilt ein Leben lang. Das heißt also, wenn Sie und Ihre Partnerin katholisch heiraten möchten, gelten ihre vorherigen Hochzeiten als Ehehindernis – Sie müssten Ihre ersten beiden Ehen annullieren lassen. Dafür müssten Sie sich an die katholische Gemeinde wenden. Gleiches gilt auch für einen ökumenischen Traugottesdienst.

Ich hoffe, dieses komplizierte Vorgehen schreckt Sie nicht ab! Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall alles Gute für Ihre Liebe!

Beste Grüße,

Johanna Klee

Fragen zum Thema
09.07.2013 - 13:25
Hochzeit Liebe Kathrin, ja, das geht durchaus. Für die Hochzeit zwischen einer Person, die der…
15.08.2016 - 12:18
Taufe ohne Glaubensbekenntnis? Lieber Herr Curro,   da ist in der Tat ein Fehler passiert. Das Glaubensbekenntnis gehört…
09.08.2016 - 07:34
Können beide Paten katholisch sein? Liebe Frau K., Ich weiß leider nicht, auf welchen Artikel Sie sich beziehen. In der Regel…

Neuen Kommentar schreiben