Ostertermin

gestellt von Peter Mörbel am 21. März 2019

Hallo Frau Klee,
nach der traditionellen, von meiner Großmutter überlieferten Regel ist Ostern am ersten Sonntag NACH dem ersten Frühlingsvollmond. Nun war astronomischer Frühlingsanfang am 20.03.2019 (22:58 MEZ) und Vollmond gabs am Do, 21.03.2019 02:43 - demnach hätte Ostern am So, 24.03. sein sollen. Gleichwohl ist Ostern in diesem Jahr erst nach dem 2. Vollmond (=am Karfreitag 19.04.). Wie kommt es zu dieser "Zeitverschiebung"?
Freundliche Grüße
Peter Mörbel

Lieber Peter,

da sind Sie aber gut informiert! Und Ihre Großmutter hatte ganz Recht. Ostern findet (immer) nach dem ersten Frühlingsvollmond statt. Wie kommt es dann dieses Jahr zur Verschiebung, so dass Ostern erst nach dem zweiten Frühlingsvollmond gefeiert wird?

Das Problem nennt sich "Osterparadoxon". Der Beschluss, Ostern immer nach dem ersten Frühlingsvollmond zu feiern, wurde im Konzil von Nicäa Iim Jahr 325 n. Chr. gefasst. Denn auch das jüdische Pessach-Fest wird nach dem ersten Frühlingsvollmond gefeiert - und da Jesus am Pessach verhaftet und gekreuzigt wurde, findet Ostern zur gleichen Zeit statt. So kann also das Osterfest zwischen dem 22. März und dem 25. April liegen. Immer nach dem astronomischen Frühlingsanfang, der auf zwischen dem 19. und 21. März terminiert wird.

Im gregorianischen Kalender wurden die Ostertermine festgehalten. Als Frühlingsanfang galt immer der 21. März. Lange Zeit wurden die astronomischen Daten per Hand in eine Tabelle eingetragen. Über Jahrhunderte hinweg konnte so die Osterzeit festgelegt werden. Im 16. Jahrhundert gab es eine Kalenderreform. Und in dieser Zeit verbesserten sich auch die Möglichkeiten für astronomische Berechnungen. Der Mathematiker Gauß hat im 18. Jahrhundert die Osterformel entwickelt. Heute lässt sich die Tag- und Nachtgleiche viel präziser berechnen, so dass der Frühlingsanfang schon auf den 20. März fiel.

Jedoch richtet sich das Osterfest bis heute noch nach dem gregorianischen Kalender. Und auch beim Datum des Vollmonds haben sich die alten Berechnungen leider geirrt, denn sie legten den 20. März für den Vollmond fest, so dass er noch als Wintervollmond gilt. Der erste Frühlingsvollmond ist somit erst der 19. April. Ausführlich steht das bei Evangelisch.De

Das nächste Mal kommt es im jahr 2038 wieder zum Osterparadoxon.

Beste Grüße,

Johanna Klee

Fragen zum Thema
30.11.2018 - 01:00
Ist Jesus der leibhaftige Sohn Gottes? Lieber Markus, gut, dass Sie hartnäckig sind! Das ist eine Tugend, zu der uns Jesus…
01.11.2016 - 13:57
Soll man am Sonntag die Arbeit ruhen lassen? Oder auch am Feiertag? Liebe Sarah, zunächst: In den 10 Geboten ist durchaus vom Sabbat die Rede. So heißt es in…
30.11.2016 - 08:50
Warum feiern wir Weihnachten? Liebe Joane, zu Ihrer Frage haben wir eine schöne Multimedia-Präsentation gemacht.…

Neuen Kommentar schreiben